gefördert vom

Logo LSVD Family

Ein Projekt des

Logo des Lesben- und Schwuleverbandes
Fachtagung

Regenbogenfamilien-Netze

Bundesweite Angebote

Projekt Regenbogenfamilien des LSVD

Screenshot_LSVD-family

Das Projekt LSVD family trägt seit 2002 zur Verbesserung der rechtlichen, gesellschaftlichen und persönlichen Situation von Regenbogenfamilien bei. Hier finden Sie umfangreiche Informationen über diese junge unkonvetionelle Familienform und über unsere Arbeit für lesbische Mütter, schwule Väter und ihre Kinder…

Initiative lesbischer und schwuler Eltern (ILSE)

logo_ilse

Die Initiative lesbischer und schwuler Eltern (ilse) will Regenbogenfamilien unterstützen, sei es mit der Realisierung des Kinderwunsches oder mit klärenden Diskussionen über das Coming-out lesbisch-schwuler Eltern/Alleinerziehender. Egal welches Thema gerade ansteht – mit Ideen von anderen ist oft schon viel geholfen. Ziel ist es, die Kinder stark und stolz zu machen durch die Erfahrung gesellschaftlicher Anerkennung und durch das Wissen, dass sie nicht allein sind.

 

 Schwule Väter

Screenshot_schwule_Vaeter

Schwul zu sein, das ist heutzutage nicht mehr ganz so problematisch. Ist von vielen Teilen der Gesellschaft schon akzeptiert. Aber dabei auch noch Kinder zu haben, das ist doch schon wieder etwas besonderes… Man fühlt sich alleine, weiß nicht, mit wem man darüber reden kann. Aber das muss nicht so sein. Es gibt viele, denen es ebenso geht. Die Site listet Gruppen in ganz Deutschland mit Kontaktadressen, Terminen und noch viel mehr Informationen.

Rainbowfamily News

Screenshot_RGBF_blog

Regenbogenfamilien sind mittlerweile ein selbstverständlicher Teil der gesellschaftlichen Realität geworden. Mit der Sichtbarkeit hapert es allerdings manchmal noch gewaltig. Deshalb gibt es jetzt Rainbow Family News, kurz RFN zum informieren, bilden und hoffentlich auch amüsieren.

Kommentare, Glossen und Gedanken zum richtigen Leben in „manchmal falscher Gesellschaft“  – meistens ernst, manchmal nicht – in jedem Fall aber von Queerfeminismusgenderdiversity-anitirassismusdebatten stark beeinflusst – das sind die Kernstücke von RFN. Außerdem gibt es jede Menge Nachrichten aus Deutschland und der Welt, Buch- und Film-Tipps, Schräges, Ärgerliches und Lustiges.


Angebote in den Bundesländern

Regenbogenfamilienzentrum des LSVD Berlin-Brandenburg

Screenshot_RGBF_Zentrum

Das Regenbogenfamilienzentrum in Berlin ist ein Ort, an dem lesbische, schwule, bisexuelle und transgender Menschen mit Kindern eine Anlaufstelle haben, um Beratungs-, Bildungs- und Gruppenangebote nutzen zu können. Das Projekt Regenbogenfamilien richtet sich an Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender mit Kindern und Kinderwunsch und bietet Beratung, Vernetzung, Aktivitäten und Gruppenangebote sowie Fortbildungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Interessierte aus pädagogischen und sozialen Bildungs- und Verwaltungsbereichen.

Regenbogenfamilien NRW

Screenshot_RGBF_NRW

Die Website Regenbogenfamilien NRW bietet eine Plattform für alle, die bereits als Regenbogenfamilie leben oder eine gründen möchten. Hier finden sie ebenso Grundlegendes wie Aktuelles, Trockenes wie Amüsantes, Aufklärendes wie Unterhaltendes. Auch alle, die mit Regenbogenfamilien zu tun haben, sei es als Nachbarn, Erzieher/-innen, Lehrer/-innen, im Jugendamt, in der Verwaltung oder wo auch immer, sind herzlich eingeladen.


Regionale Angebote

Regenbogenfamilien Köln

Screenshot_RGBF_Koeln

In Köln leben eine Vielzahl von Regenbogenfamilien. Einige von ihnen treffen sich regelmäßig in kleineren oder größeren Gruppen. Andere haben wenig oder gar keinen Kontakt zu andere Regenbogenfamilien. Allen gemein ist, dass sie häufig nicht angesprochen oder abgebildet werden, wenn es um Familien geht. Auf regenbogenfamilien-koeln.de können sich lesbische, schwule und transsexuelle Eltern informieren über bestehende Gruppen, Termine, Themen und Veranstaltungen rund um das regenbogenbunte Familienleben in Köln.

LesMamas e.V. (München und Umland)

Screenshot_Les_MamasLesbische Frauen mit Wunschkindern und Kinderwunsch

In München und Umland sorgt der aus einem großen Netzwerk hervorgegangene gemeinnützige Verein LesMamas e. V. dafür, dass lesbische Frauen mit Kindern und Kinderwunsch einen festen Platz in unserer Gesellschaft haben. Regelmäßiger Austausch und Treffen, gemeinsame Ausflüge und die Positionierung zu aktuellen LGBTI-Themen sind die Aufgabe der LesMamas.

Regenbogenfamilien in Darmstadt

Sreenshot der Website RGBF DamrstadtAm 1. Sonntag im Monat treffen sich gleichgeschlechtliche Paare und Alleinerziehende mit ihren Kindern zum gemeinsamen Austausch über Regenbogenelternschaft und allgemeine Themen. Aktuell treffen sich regelmäßig etwa 5 Regenbogenelternpaare. Die Kinder sind zwischen 2 und 10 Jahren alt.

 


Europäische Angebote

 NELFA

Screensot_NELFA

NELFA ist die europäische Plattfom für LSBTTI-Familien, die LSBTTI-Eltern und solche, die er werden wollen aus ganz Europa miteinander vernetzt. NELFA repräsentiert aktuell 30 Organisationen in 20 europäischen Ländern mit rund 30.000 Mitgliedern.