gefördert vom

Logo LSVD Family

Ein Projekt des

Logo des Lesben- und Schwuleverbandes
Fachtagung

Fachtagung: „Regenbogenfamilien bewegen! Beratung zukunftsträchtig gestalten“

9. Mai 2017 von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Eltern stehen nicht selten vor Herausforderungen, die ohne eine kompetente und unterstützende Beratung schwer zu meistern sind. Das trifft auf Regenbogenfamilien ebenso zu wie auf alle anderen Familienformen. Doch bisher meiden viele lesbische Mütter, schwule Väter oder Trans*-Eltern lokale Familien- und Erziehungsberatungsstellen, weil sie befürchten, auf Unwissen und Vorurteile zu stoßen.

Mit dem Modellprojekt „Beratungskompetenz für Regenbogenfamilien“ will der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eine Lücke schließen, damit die Mitglieder von Regenbogenfamilien wohnortnah fachkundigen Rat und Hilfe erhalten und sich willkommen fühlen können.

Mittels bundesweiter Fortbildungen, die seit Sommer 2016 durchgeführt werden, geben wir Fachkräften in Beratungseinrichtungen Gelegenheit, sich mit den Herausforderungen und Potenzialen von Regenbogenfamilien vertraut zu machen.

Auf der Fachtagung wollen wir diejenigen Themen intensiver beleuchten, die sich im Rahmen der Fortbildungen als zentral herausgestellt haben für eine fachkompetente und annehmende Beratung von Mütter-, Väter- und Transfamilien:

  • Rechtliche Situation von Regenbogenfamilien
  • Coming-out mit und ohne Kinder
  • Trans*eltern und Trans*kinder
  • Herausforderungen und Chancen von multiplen Elternschaften
  • Familienbilder und sexuelle Identität im aktuellen gesellschaftlichen Diskurs
  • Gleichgeschlechtliche Paare und Reproduktionsmedizin – Familiengründung zwischen Tabu und Hoffnung
  • Aufwachsen in einer Regenbogenfamilie: Jugendliche aus Regenbogenfamilien berichten

Fachkräfte aus der Familien-, Erziehungs-, Schwangerschafts- und Paarberatung sind herzlich eingeladen, sich in Vorträgen, Foren und Podien zu informieren, auszutauschen und eigene Positionen zu klären und zu schärfen.

Das vollständige Programm finden Sie in Kürze hier.

14.00 – 15.30 Uhr Parallele Fachforen (F 1-4)

 F-1: Regenbogenfamilien im Recht

Gabriela Lünsmann, RA Familienrecht, Kanzlei Menschen und Rechte, Hamburg

Detailinformationen

F-2: Coming-out mit und ohne Kinder

Dr. Claudia Krell, Deutsches Jugendinstitut in München, „Coming-out – und dann…?!“ Größte bundesweite Studie über Coming-out-Verläufe und Diskriminierungserfahrungen von LSBT*Q Jugendlichen und jungen Erwachsenen
Arnd Bächler, Psychologischer Psychotherapeut, Langjährige Erfahrungen mit Coming-out Gruppen und Coming-out Beratungen, Schwulenberatung Berlin

Detailinformationen

F-3: Von Trans*eltern und Trans*kindern

Prof. i. R. Dr. Udo Rauchfleisch, Klinische Psychologie, Universität Basel, Psychoanalytiker, Psychotherapeut in eigener Praxis, Autor vielfältiger Publikation zu Regenbogenfamilien und Trans*

Detailinformationen

F-4: Multiple Elternschaft: Herausforderungen und Chancen im Familienalltag

Pia Bergold, Diplom-Psychologin & Dr. Andrea Buschner, Diplom-Soziologin; Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg, Projekt „Fragmentierung der Elternschaft“

Detailinformationen

Wir freuen uns darauf, Sie in Berlin willkommen zu heißen!

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Reisekosten müssen selbst getragen werden. Die Fachtagung wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Herzlichen Dank für Ihre Interesse an unserer Fachtagung. Da alle Plätze bereits ausgebucht sind, können wir Sie leider nur auf die Warteliste nehmen. Bitte füllen Sie dafür das folgende Formular aus.  Falls kurzfristig jemand an der Teilnahme verhindert sein sollte und Sie nachrücken könnten, geben wir Ihnen umgehend Bescheid.

Anmeldung für die Warteliste

* erforderliche Angabe

 

image_pdf